Käsekuchen ohne Boden

Zutaten:

6 Eiweiß
6 Eigelb
1 Zitrone (Saft und Schale)
250 g Zucker
250 g Margarine
1 kg Magerquark
2 Pck. Vanillepuddingpulver (z. Kochen)

Zubereitung:


Den gefetteten Boden einer 26er Springform dick mit Zwiebackmehl ausstreuen.

Eigelb, Zitronensaft- und Schale, Zucker und Margarine schaumig rühren. Quark und Puddingpulver unterrühren. Dann das Eiweiß zu Eischnee schlagen und unterheben.
Die Masse in die Backform geben und bei 200 Grad Ober- und Unterhitze ca. 60 Minuten backen.
Nach 30 Minuten Backzeit den Kuchen abdecken. Je nach Backofen vielleicht zu diesem Zeitpunkt auf 170 Grad runterdrehen.
Den Kuchen in der Form auskühlen lassen. Schmeckt am besten, wenn er einen Tag vor dem Verzehr gebacken wird.

Autorin: Elvira.

2 Kommentare zu “Käsekuchen ohne Boden

  1. Pingback: Kochencreativ

  2. Der Boden ist doch das beste am Käsekuchen 😀

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.